Die Gustel von Blasewitz

FrauenStadtArchiv Dresden - Biographische Sammlung - Sagadin, Justine

Die "Gustel von Blasewitz" bürgerlich auch Szegedin, Segedin, verheiratet mit Senator Renner (geboren am 5.1.1763 in Dresden - gestorben am 24.7.1856 in  Dresden). Das Grab befindet sich auf dem Eliasfriedhof.

Sie war die Tochter eines Türken oder Ungarn mit dem Namen Szegedin, dieser nannte sich später Segedin oder Sagadin. Sie wurde in der Rügerschen Wirtschaft am Großen Garten geboren und arbeitete im Schenkgut Blasewitz.Später heiratete sie den Senator Renner und wohnte in der Drehgasse 2. Von Schiller im "Wallenstein" als Marketenderin verewigt, was sie sehr erbost haben soll. Legat von 100 RM für das Waisenhaus 1836. Justine-Renner-Stiftung: Prämien für Blasewitzer Schulkinder.Theaterstücke über sie: "Die Gustel aus Blasewitz" (1863), "Gustel von Blasewitz" (1935).

Quelle: www.frauenstadtarchiv.de

JGL 2001