Schulen und Gymnasien in Blasewitz:

  32. Grund und Mittelschule   

Hofmannstraße 34 01277 Dresden Tel. 310 56 04
Fax:310 56 25
eine informative Seite:
http://www.siebenschwabenschule.de
Email:  gs@siebenschwabenschule.de

Der repräsentative Bau wurde von Hans Erlwein 1909 erbaut und wurde in den Jahren 1992 bis 1995 komplett rekonstruiert. Seit 1994 sorgt ein Förderverein für  materielle, ideelle und persönliche Unterstützung.

32.Grund- und Mittelschule  Titelseite der Festschrift des Fördervereins

32.Grund- und Mittelschule Titelseite der Festschrift des Fördervereins

  63. Grundschule 

Wägnerstraße 24/26  01309 Dresden Tel. 310 04 05

 

  Gymnasium Blasewitz "Martin-Anderson-Nexö"

Haydnstraße 49 01309 Dresden Tel. 3110146

mit vertieftem mathematisch-naturwissenschaftlichen und sprachlichem Profil

Gymnasium Blasewitz "Martin-Anderson-Nexö"

 

 

 

 

Gymnasium Blasewitz "Martin-Anderson-Nexö"

 

  Gymnasium Kreuzschule

Eisenacher Straße 21 01277 Dresden Tel. 315 35 20

mit musischem, mathematisch-naturwissenschaftlichen und sprachlichem Profil

Sächsische Landesgymnasium für Musik

Kretschmerstraße 27 01309 Dresden Tel. 315 605 40

und Villa Rothermund

Mendelsohnallee 34 01309 Dresden Tel. 315 605 40

  Hochschule für Tanz - Palucca Schule Dresden

Basteiplatz 4

01277 Dresden

Tel. 25 90 60

international bekannte Hochschule

Schulen in freier Trägerschaft:

 Internationale Schule

war bis zum Jahr 2007 in Blasewitz ansässig, heute liegt sie im Annenkampus (Dresden International School Annenstraße 9 01067 Dresden, Tel.  0351-440070 in der Nähe des Postplatzes.

Internationale Schule auf der Goetheallee 18

Internationale Schule auf der Goetheallee 18 bis zum Jahr 2007

Diese Schule dient der Ausbildung von ausländischen Kindern deren Eltern in Dresden in hochqualifizierten Positionen tätig sind. Sie wurde 1996 als gemeinnützige Einrichtung von der Stadt Dresden und dem Land Sachsen gegründet. Durch sie soll Dresden für internationale Unternehmen attraktiv werden. Die Schüler können ab dem Alter von drei Jahren aufgenommen werden. Als Abschluss kann der International Baccalaureate (IB) nach der zwölften Klasse absolviert werden. Die Schule ist sehr gut ausgestattet (40 Computer, Bibliothek, Medienzentrum und Cafeteria) und wird von Firmen wie AMD, Infineon und Motorola gesponsert.
Mehr Informationen unter www.dresden-is.de

 Berufschule für Bürofachkräfte der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH

Blasewitzer Str. 60 01307 Dresden Tel. 4 44 50

Die Brücke-Most-Stiftung in Blasewitz

Reinhold-Becker-Straße 5 01277 Dresden Tel.0351- 43314-0

Email: info@bruecke-most-stiftung.de

Haus der Brücke-Most-Stiftung

Haus der Brücke-Most-Stiftung (Brücke-Villa)

Als zu einem Tag des offenen Denkmals, auch die Villa in der Reinhold- Becker- Straße, Ecke Tolkewitzer ihre Türen öffnete, strömten über 500 Interessierte durch das Haus. Seit 1997 heißt das Gebäude ,,Studienhaus BrückeVilla". Es wird von der Brücke-Most-Stiftung betrieben Der Politikwissenschaftler Dr. Helmut Koser, der bereits seit der Wende in Sachsen tätig war, entschloss sich, sein Vermögen zu investieren, um besonders junge Menschen aus osteuropäischen Ländern zu unterstützen Als Privatdozent hatte er bemerkt, dass Studenten aus diesen Ländern oftmals mit beträchtlichen finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen haben. Auch an seine Studienzeit erinnerte er sich, als aus Prag wichtige politische Impulse kamen, 1968. Da er selbst keine Kinder hat, gründete er 1997 die Stiftung, erwarb die Villa und sanierte sie. Wenn auch aus verschiedenen Baustilen zusammengewürfelt, ist sie doch heute ein Schmuckstück in Blasewitz.

Ziel der Stiftung ist die Normalisierung und Verbesserung der deutsch-tschechischen Beziehungen. Das die Sächsische Landeshauptstadt dafür ein besonders geeigneter Ort ist, liegt auf der Hand, gibt es doch seit Jahrhunderten nachbarschaftliche Beziehungen mit vielen Gemeinsamkeiten. Diesem Thema widmete sich deshalb auch die Auftaktunternehmung der Stiftung, eine Wanderausstellung mit 60 Bildtafeln und einem 500-seitigen Katalog über historische Gemeinsamkeiten beider Länder. Die Schau ,,Wo. ist meine Heimat?" ist zur Zeit in Freyburg zu sehen, geplant sind weiterhin Köln, Usti, Hamburg und Pardubice.

Federführend tatig ist die Stiftung bei der Organisation der Tschechischen Kulturtage in Dresden. Im letzten Jahr fanden unter diesem Titel 36 Veranstaltungen statt. Auch in diesem Jahr wird es vom 27 Oktober bis 13. November wieder zahlreiche Veranstaltungen zu diesem Thema geben. Die Initiative zu einem zweisprachigen Gymnasium, das seit zwei Jahren in Pirna existiert, kam ebenfalls aus der Stiftung. So finden jeweils zum Ferienende Begegnungstage statt, um den neuen Schülern der jeweils siebenten Klasse ein kennen lernen zu ermöglichen, bevor der Schulalltag beginnt. Solche zweisprachigen Schulen gab es übrigens bereits vor der Wende zum 20. Jahrhundert. Die achte Klasse des Gymnasiums wird in die Außenstelle nach Freyburg reisen, um dort einmal Grenzerfahrungen anderer Art zu machen.

Im Hause selbst finden kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Seminare statt Bis zu 33 Personen können auf gehobenem Jugendherbergsniveau übernachten. Eine Küche, eine kleine Handbibliothek und Seminarräume mit moderner Tagungstechnik stehen zur Verfügung. Der Saal im Erdgeschoss lässt sich bis auf 100 Sitzplätze erweitern.
Nähere Informationen findet man unter www.bruecke-most-stiftung.de

 

 JGL 30.08.2011